Seminar- und Fortbildungsangebot der SHG-Kliniken Völklingen

///Seminar- und Fortbildungsangebot der SHG-Kliniken Völklingen
Seminar- und Fortbildungsangebot der SHG-Kliniken Völklingen 2017-01-04T09:23:16+00:00

Die SHG Kliniken Völklingen bieten ein breites Angebot an Seminaren rund um die Gesundheitsförderung an. Dabei reichen die Themen von Fachvorträgen für Ärzte bis hin zu Angeboten für Jedermann.

Das aktuelle Fort- und Weiterbildungsangebot finden Sie unter: www.vk.shg-kliniken.de

Cardio Pulmonale Reanimation – Training

Fähigkeiten und Fertigkeiten zum professionellen Handeln in Notfallsituationen retten Menschenleben. Ein Höchstmaß an Qualität ist nur durch regelmäßiges Training für den Ernstfall zu gewährleisten.

Ziele:

  • Sicherheit im Verhalten bei Notfällen durch regelmäßiges Training
  • Umfassende Kenntnisse der Algorithmen des Notfallmanagements
  • Information über sinnvolle Ausstattung mit Notfallequipment

Thematische Schwerpunkte:

  • Praxis des Notfallmanagements nach den gültigen nationalen und internationalenRichtlinien.
  • Die Überlebenskette / Basic Life Support (BLS) / Alarmierung / Sofortmaßnahmen
  • Equipment
  • Training

Zielgruppen:
Mitarbeiter/Innen und Praxisteams niedergelassener Ärztinnen und Ärzte, Krankenhausärzte, Mitarbeiter/innen im Pflegedienst, jeder Interessierte

Termine:

  • 04.02.2017
  • 01.04.2017
  • 24.06.2017
  • 26.08.2017
  • 21.10.2017
  • 25.11.2017

Dauer: je 9:00 bis 13:00 Uhr

Referenten:
Dieter Weinberger
Fachpfleger Intensivmedizin
Judith Oblinger
Pflegerische Leiterin Internistische Intensivabteilung

Seminargebühr: 125,00 € inkl. Mittagessen

Cardio Pulmonale Reanimation – Basisseminar

Mit 9 Punkten von der Ärztekammer des Saarlandes anerkannt.

Fähigkeiten und Fertigkeiten zum professionellen Handeln in Notfallsituationen retten Menschenleben. Ein Höchstmaß an Qualität ist nur durch regelmäßiges Training für den Ernstfall zu gewährleisten.

Thematische Schwerpunkte:

  • Theorie und Praxis des Notfallmanagements nach den gültigen nationalen undinternationalen Richtlinien aus dem Jahr 2015
  • Der Notfall
  • Der plötzliche Herztod
  • Die Überlebenskette
  • Basic Life Support (BLS)
  • Advanced Life Support (ALS)
  • Alarmierung
  • Equipment

Methoden: Der Patientensimulator „Heartsim® 4000“ und der Resusci Anne Simulator bieten eine Vielzahl an Möglichkeiten, die sowohl den Klinikalltag, als auch das tägliche Arbeiten in einer Praxis, im Rettungsdienst oder einfach auf der Straße oder zuhause darstellen. Durch die Programmierung eigener Szenarien ermöglichen die Trainer individuelle Trainingsmöglichkeiten

Zielgruppe: Mitarbeiter/innen und Praxisteams niedergelassener Arztpraxen, Krankenhausärzte, Mitarbeiter/innen im Pflegedienst, jeder interessierte Mitbürger

Termine: 18.03.2017, 08.07.2017, 23.09.2017, 07.10.2017
Dauer: 9:00 bis 17:00 Uhr
Seminargebühr: 200,00 €
Referent: Dr. med. Axel Tost OA Kardiologie/Angiologie, Leiter Sektion Intensiv- und Notfallmedizin

EKG – Elektrokardiogramm

Ein Seminar zur Fortbildung von Personal in Krankenhaus und Arztpraxen. Dieses Seminar wird mit 9 Zertifizierungspunkten von der Ärztekammer anerkannt.

Ziele:

  • Sicherheit im Erstellen von Elektrokardiogrammen
  • Interpretationskompetenz

Thematische Schwerpunkte:

  • Anatomie / Physiologie des Herzens
  • Entstehung von Aktionspotenzialen
  • Grundlagen des Elektrokardiogramms
  • Physikalische Grundlagen
  • Standardableitungen
  • Lagetyp
  • Störungen der Ableitungen
  • Das normale EKG
  • Störungen der T- Welle, des QRS- Komplexes, der ST-Strecke, der T- Welle
  • Rhythmusstörungen
  • EKG- Veränderungen: Herzinfarkt, Angina pectoris
  • Schrittmacher-, Belastungs- und Langzeit-EKG
  • Defibrillation, Kardioversion
  • Elektrophysiologische Untersuchungen

Zielgruppen: Mitarbeiter/innen und Praxisteams niedergelassener Arztpraxen, Krankenhausärzte, Mitarbeiter/innen im Pflegedienst

Referent: Dr. med. Axel Tost, Oberarzt Kardiologie/Angiologie HerzZentrum Saar
Termine: 01.04.2017 und 11.11.2017
Dauer: 9:00 bis 16:00 Uhr
Seminargebühr inkl. Mittagessen und Skript: 200,00 €

Kundenbindung durch kundenzentrierte Kommunikation

Die Orientierung der Dienstleistungsangebote an Bedarf und Bedürfnissen der Kunden, die Verbesserung der Kommunikation mit den Leistungsabnehmern und die Schaffung von Nahtstellen und positiven Beziehungen sind unabdingbare Erfolgsmerkmale für ein Dienstleistungsunternehmen.

Ziele:

  • Grundkenntnisse über Kommunikationstheorie
  • Verbesserung der allgemeinen Kommunikationskompetenz
  • Fähigkeit der kundenorientierten Kommunikation
  • Kenntnisse über Dienstleistungsmerkmale und -qualität

Thematische Schwerpunkte:

  1. Qualität und Dienstleistung
    Was ist Qualität?
    Kennmerkmale und Qualitätsaspekte von Dienstleistungen
    Bedürfnisanalyse und -orientierung im Kundengespräch
    Wirkungen kundenorientierten Verhaltens
  2. Gesprächsführung
    Voraussetzungen für ein erfolgreiches Kundengespräch
    Der anspruchsvolle Kunde und der Kunde am Telefon
    Das Selbstwertgefühl und dessen Wirkung auf die Gesprächsführung
    5 Techniken für ein erfolgreiches Gespräch

Zielgruppen: Alle Interessenten, die Ihr Kommunikationsverhalten reflektieren und Ihre Kommunikationsfähigkeit steigern wollen.

Methoden: Theorie-Inputs und praxisorientierte Übungen mit Videoanalysen

Referent: Michael Reiter, Diplom Pflegewirt (FH), Leiter Interne/Externe Fortbildung
Termine: 02.05.2017 und 16.10.2017
Dauer: 9:00 bis 16:00 Uhr
Seminargebühr: 140,00 €

CPR-Intensivseminar speziell für Ärzte

Theorie und Praxis nach den gültigen nationalen und internationalen Richtlinien. Moderne und effektive Lernmethoden durch den Einsatz von Heartsim4000 und Resusci Anne Simulator, den interaktiven Trainingssystemen der Firma Laerdal. Durch die Programmierung eigener Szenarien ermöglichen die Trainer individuelle Trainingsmöglichkeiten.

Die Fortbildungsveranstaltung „CPR-Intensivseminar für Ärzte“ wird von der Saarländischen Ärztekammer mit 6 Fortbildungspunkten anerkannt.

Zielgruppe: Ärzte
Termin: 03.05.2017
Dauer: 14:00 bis 18:00 Uhr
Referent: Dr. med. Axel Tost, Oberarzt Kardiologie/Angiologie, Leiter Sektion Intensiv- und Notfallmedizin
Teilnahmegebühr: 145,00 €

Konfliktkompetenz als Basis für Erfolg

Konflikte sind im Berufsalltag unausweichlich. Sie blockieren, wenn sie nicht bearbeitet oder gelöst werden, gewünschte Arbeitsergebnisse und belasten die Arbeitssituation sehr. Eine gute Konfliktkultur setzt auf Vermeidung von Eskalationen durch frühzeitiges Erkennen von konfliktträchtigen Situationen und entsprechende Konfliktbearbeitung.

Inhalte:

1. Arten von Konflikten, Konfliktursachen, Konfliktbedeutung

  • Konfliktdimensionen
  • Antreiber und deren Wirkung auf das Konfliktverhältnis
  • Bewertungs-, Beurteilungs- und Verteilungskonflikte
  • Konfliktanalyse

2. Gesprächstechniken in Konfliktsituationen

  • Voraussetzungen für ein erfolgreiches Konfliktgespräch
  • Vorbereitung des Gesprächs
  • Durchführung des Gesprächs

Ziele:

  • Die Kompetenz, Konflikte zu erkennen, zu analysieren und erfolgreich zu bearbeiten
  • Auseinandersetzung mit dem eigenen Stil im Umgang mit Konflikten
  • Gesprächstechniken zum Umgang mit Konfliktsituationen

Methoden: Theorie-Inputs und praxisorientierte Übungen mit Videoanalysen

Termin: 02.03.2017
Dauer: 9:00 bis 16:00 Uhr
Seminargebühr: 140,00 €
Referent: Michael Reiter, Diplom Pflegewirt (FH), Leiter Interne/Externe Fortbildung

Vom Problem zum Ziel – Lösungsorientierte Kommunikation

Ständige Problemanalysen, akribische Fehlersuche, Identifikation von „Schuldigen“ im Berufsalltag lähmen die produktiven Aktivitäten der Mitarbeiter und wirken sich unmittelbar auf das Arbeitsklima aus. Ohne Schuldigen-Suche, ohne Kampf oder Kränkungen – so funktioniert Lösungsorientierung – lassen sich Arbeitsklima und -produktivität wesentlich steigern.

Thematische Schwerpunkte:

  • Allgemeine Kommunikation im Berufsalltag
  • Der persönliche Arbeitsstil
  • Vorteile lösungsorientierter Kommunikation
  • Grundregeln und Prinzipien systematischer Zielplanung
  • 12 Regeln lösungsorientierter Kommunikation

Ziele: Dieses Seminar soll ihnen helfen, Techniken zu entwickeln, die „Opferrolle“ im Berufsalltag zu verlassen und Ihnen die Fähigkeit vermitteln, realistische Ziele zu entwickeln und diese gemeinsam im Team auf der Basis wertschätzender Kommunikation und Interaktion zu erreichen.

Zielgruppen: Alle Interessierten, die Ihre Handlungs- und Denkweise im Bezug auf Problemlösung und Veränderungsprozesse reflektieren und verbessern wollen.

Methoden: Theorie-Inputs und praxisorientierte Übungen mit Videoanalysen

Termin: 20.03.2017
Dauer: 9:00 bis 16:00 Uhr
Seminargebühren: 140,00 €
Referent: Michael Reiter, Diplom Pflegewirt (FH), Leiter Interne/Externe Fortbildung

Selbst- und Zeitmanagement zur individuellen Stressprävention

Ihr Arbeitsstil hat einen entscheidenden Einfluss auf Quantität und Qualität ihrer persönlichen Leistung und wirkt sich darüber hinaus auch auf die Mitarbeiter an Ihrem Arbeitsplatz aus. Eine gute Selbstorganisation und die optimale Nutzung der Zeit sind Erfolgsgaranten im Arbeits- und Privatleben.

Ziele:

  • Dieses Seminar soll ihnen helfen, die wesentlichen Dinge in Ihrem Leben besser zuerkennen, zu hierarchisieren und Prioritäten zu setzen.
  • Sie reflektieren Ihre persönlichen Werte, Stärken und Schwächen.
  • Sie lernen Hilfsmittel zur Optimierung Ihrer täglichen Zeit und Arbeitsplanungkennen.
  • Sie lernen Effektivität und Effizienz Ihrer Arbeit zu steigern.

Thematische Schwerpunkte

1. Grundlagen des Selbst- und Zeitmanagements

  • Allgemeine Aspekte des Selbst- und Zeitmanagements
  • Grundregeln und Prinzipien systematischer Zeitplanung
  • Analyse des persönlichen Arbeitsstils

2. Arbeitsweisen und Werkzeuge des Selbst- und Zeitmanagements

  • Grundsätze der Arbeitsdelegation
  • Zeitplanungsmethoden und Checklisten
  • Strategien gegen Zeitfallen entwickeln
  • Die „10 Gebote“ für ein effektives Selbst- und Zeitmanagement

Termin: 24.04.2017
Dauer: 9:00 bis 16:00 Uhr
Seminargebühr: 140,00 €
Referent: Michael Reiter, Diplom Pflegewirt (FH), Leiter Interne/Externe Fortbildung

Kontakt

Bildungs- und Kompetenzschmiede der SHG-Kliniken Völklingen
Richardstraße 5-9
66333 Völklingen
Michael Reiter
Telefon: 06898 / 12-2421
Telefax: 06898 / 12-2316
E-Mail: m.reiter@vk.shg-kliniken.de
Alexandra Bujok
Telefon: 06898 / 12-1231

SHG-Kliniken Völklingen