Rezept-Tipp Oktober 2018

//, Rezepte-Tipps/Rezept-Tipp Oktober 2018

Die gesunden Rezepte des Monats stammen in diesem Jahr von Willi Karthein, langjähriger Dozent der VHS Völklingen.

Rinderbraten in Barolo mit Risotto

Rezept für 4 Portionen

Zutaten für den Rinderbraten

  • 1 kg Rinderschmorbraten
  • 100 g Möhren
  • 100g Staudensellerie
  • 50 g durchwachsener Speck
  • 100 g Zwiebel
  • 50 g Butter
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4 cl Grappa
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 Fl. Barolo
  • 2 Thymianzweige
  • Pfeffer, Salz
  • 1 El. schwarze Pfefferkörner

Zutaten für das Risotto

  • 400 g Arborio Reis
  • 1 Döschen Safran
  • 100 g Butter
  • 1 ltr. Fleischbrühe
  • 1 Zwiebel

Zubereitung Rinderbraten

  1. Am Vortag Möhren, Sellerie, Zwiebel und Knoblauch putzen und in kleine Würfel schneiden.
  2. Gemüse mit Lorbeer, Thymian und Pfefferkörnern mischen und zusammen mit dem Fleisch in einen Gefrierbeutel geben. Den Barolo dazugießen und den Beutel fest verschließen. Das Ganze 24 Stunden marinieren lassen.
  3. Fleisch aus dem Beutel nehmen und gut trockentupfen.
  4. Die Marinade durch ein Sieb gießen und auffangen. Das Gemüse im Sieb gut abtropfen lassen.
  5. Speck fein würfeln und mit der Butter in einem Bräter leicht anbraten.
  6. Fleisch dazugeben und rundherum anbraten. Mit dem Grappa flambieren.
  7. Gemüse dazugeben und leicht anrösten.
  8. Die Marinade dazugießen und einmal aufkochen.
  9. Bräter zudecken und in den auf 200° vorgeheizten Backofen geben. 2,5 Stunden garen lassen.
  10. Nach Ende der Garzeit das Fleisch aus dem Topf nehmen und in Alufolie gewickelt im Backofen warmhalten.
  11. Das Gemüse mit dem Pürierstab zu einer sämigen Sauce verarbeiten und mit Pfeffer und Salz herzhaft abschmecken.
  12. Das Fleisch aufschneiden und mit der Sauce und dem Risotto servieren.

Zubereitung Risotto

  1. Zwiebel pellen und in kleine Würfel schneiden.
  2. Butter in einem Topf zerlassen und die Zwiebel darin glasig andünsten.
  3. Reis zugeben und unter ständigem Rühren ca 5 Minuten anrösten.
  4. ¼ ltr. Brühe zugeben und leise köcheln lassen. Wenn die Flüssigkeit aufgesaugt ist wieder ¼ ltr. Brühe zugeben usw.
  5. Den Safran in etwas Brühe auflösen und kurz vor Ende der Garzeit unterrühren.
2018-09-29T09:37:16+00:00Kategorien: Allgemein, Rezepte-Tipps|Tags: , |